Hamburg
Menü

Krimiautor Hannes Nygaard zu Gast beim WEISSEN RING

16.06.2017

v. l.: Harald Emde (Opferbetreuung), Kristina Erichsen Kruse (stellv. Landesvorsitzende), Autor Hannes Nygaard, Lutz Jaffé (Öffentlichkeitsarbeit). Foto: Ursula Schmeling

 

 

Wenn Lutz Jaffé, ehrenamtlich zuständig für die Pressearbeit beim WEISSEN RING Hamburg, eine Pause vom Lärm der Stadt braucht, zieht er sich zurück in sein reetgedecktes Häuschen nahe der Schleswig-Holsteinischen Nordseeküste und entspannt sich gern bei einem  Buch mit Regionalbezug. Im Frühjahr begeisterte ihn der gerade erschienene 30. Jubiläumsband „Nacht über den Deichen“ des Autors Hannes Nygaard - ein spannender Krimi um eine Einbruchserie an der Küste, in dem sowohl das hochaktuelle Thema Haus- und Wohnungseinbruch als auch die Opferperspektive authentisch dargestellt werden. In dem Roman gibt es eine weitere Besonderheit:  Nygaard lässt seinen Protagonisten, den Hauptkommissar Große Jäger, einem Einbruchsopfer den WEISSEN RING  empfehlen und zugleich die Arbeit der Opferhilfeorganisation erklären.

Erfreut und beeindruckt luden Jaffé und der Hamburger Landesvorstand den weit über Norddeutschland bekannten und beliebten Autor in das Hamburger Landesbüro ein. Gemeinsam mit der stellvertretenden Landesvorsitzenden Kristina Erichsen-Kruse tauschten sie sich in gut zwei Stunden über Themen der Opferbetreuung aus.  Dabei wurde natürlich auch die Frage gestellt:  Wie kam der WEISSE RING in das Buch? „Ich habe mich mit diesem besonderen Verein beschäftigt und habe in meinem Buch die Arbeit, die viel zu selten gewürdigt wird, beschrieben – das lag mir am Herzen“, erklärt Nygaard. Und fügt hinzu: „Das Thema des Buches muss zum WEISSEN RING passen.“  Es bestehen gute Aussichten, dass auch in Zukunft bei passender Gelegenheit Nygaard die Arbeit des WEISSEN RINGS in seinen Romanen thematisieren wird. Der WEISSE RING Hamburg wird mit dem sympathischen Autor in Kontakt bleiben und freut sich auf weiteren Lesestoff.